Förderung wertvoller Streuobstbestände

Projektträger: Stadt Ravensburg mit Unterstützung der Heinz-Sielmann-Stiftung

Streuobst und Gehölze
Externes Projekt
Bildquelle: Stadt Ravensburg

Beschreibung:

Ein Baustein des landesweiten Biotopverbundkonzeptes Baden-Württemberg sind Streuobstbestände. Ravensburg hat im Rahmen des Modellprojekts "Umsetzung des Biotopverbundes" ein Pflege- und Nutzungskonzept für verschiedene städtische Streuobstbestände erarbeitet und biodiversitätsfördernde Maßnahmen umgesetzt.

Auf den Streuobstflächen der Hochzeitswiese, am Bannegghang und auf der Galgenhalde wurden die vorhandenen Habitatbäume gepflegt. Nachgepflanzte Hochstämme schließen Pflanzlücken von abgegangenen Bäumen. Zukünftig werden die Flächen entweder beweidet oder extensiv mit einmaliger Mahd gepflegt. Ziel ist der Erhalt und die Entwicklung der Streuobstwiesen als Brut-, Nahrungs- und Jagdhabitat für Vögel, Fledermäuse, Schmetterlinge und Wildbienen.

Die Maßnahmen wurde im Rahmen eines Modellprojekts Biotopverbund in Zusammenarbeit der Stadt Ravensburg, der Heinz Sielmann Stiftung und dem Landratsamt umgesetzt und durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gefördert.



Zurück zu: