Bio-Musterregion Ravensburg

Projektträger: Landkreis Ravensburg, Gemeinden Neukirch, Tettnang und Meckenbeuren des Bodenseekreises

Biodiversität und Landwirtschaft
Bildquelle: Jan Potente

Beschreibung:

Seit 2018 wird Ravensburg als eine von mittlerweile neun Bio-Musterregionen vom Land Baden-Württemberg gefördert. Seit September 2018 arbeitet das zu 75% vom Land Baden-Württemberg geförderte Regionalmanagement an der Initiierung und Umsetzung verschiedener Projekte und unterstützt insbesondere die Vernetzung der verschiedenen Bio-Akteure der Region. Im Sommer 2020 konnte sich die Bio-Musterregion Ravensburg bereits erfolgreich um eine Verlängerung bewerben und arbeitet daher bis Ende August 2024 weiter an den entsprechenden Themen.

Die Bio-Musterregion Ravensburg umfasst neben dem großen Flächenlandkreis Ravensburg, die drei Gemeinden Neukirch, Tettnang und Meckenbeuren des Bodenseekreises. Mit rund 410 Bio-Betrieben im Landkreis (14,3 % aller Betriebe (Stand 2019)) spielt der Ökolandbau im Kreis Ravensburg eine wichtige Rolle. Aufgrund unterschiedlicher Landschaftsräume bietet der Landkreis eine große Vielfalt an Bio-Produkten.

Begleiten, Unterstützen, Vernetzen für mehr Bio in der Region – das sind die Hauptziele der Bio-Musterregion Ravensburg. Wir wollen als Kommunikationsschnittstelle und Ansprechpartner für alle proaktiven Akteure in der Bio-Musterregion Ravensburg dienen. Ob Landwirt, Verarbeiter oder Händler, Gastronom oder Gemeinschaftsverpfleger, Verbraucher, Pädagoge oder anderweitig Interessierte, alle sind herzlich willkommen unsere Heimat im Sinne der Bio-Musterregion mitzugestalten und zu stärken.

Neben der Vernetzung zählen insbesondere die Themenschwerpunkte der Öffentlichkeitsarbeit, der Außer-Haus-Verpflegung und der regionalen Vermarktung von Kälbern aus der Bio-Milchviehhaltung eine wesentliche Rolle im Portfolio der Bio-Musterregion Ravensburg.



Zurück zu: