FÖJ Blog

 

Hallo zusammen und willkommen auf meinem FÖJ-Blog!

Ich heiße Jasmin, bin 18 Jahre alt und seit dem 1. September die neue FÖJ‘lerin des Landschaftserhaltungsverbands für das Jahr 2022/2023. Zu einem freiwilligen Dienst entschied ich mich aufgrund von Zukunftsunschlüssigkeit nach meinem Abitur dieses Jahr. Ich wollte die Übergangszeit, bevor es dann im Studium wieder ans ‚Weiterlernen‘ geht, sinnvoll nutzen und mich aktiv für Naturschutz in der Region einsetzten. Ein ökologisches Jahr war die perfekte Lösung für einen Naturliebhaber wie mich.

Infolge meines guten Startes freue ich mich jetzt sehr auf die kommende Zeit. Seien wir gespannt, was das Jahr zu bieten hält. Natürlich berichte ich alles hier, auf dem Blog, also viel Spaß beim Lesen!

 

Jasmin


Vor ungefähr zwei Wochen habe ich mein FÖJ beim LEV Ravensburg begonnen. Selbst in dieser kurzen Zeit habe ich viel gelernt, sei es über Flora und Fauna oder einfach nur die Bedienung von Excel, Outlook und dem Zeiterfassungsprogramm. Jetzt am Anfang gibt es noch Einiges zu erklären, fehlende Zugangsdaten und andere IT-Probleme zu bewältigen, sowie alle mögliche, unbekannte Leute denen ich mich und die sich mir erstmal vorstellen müssen. Ein Gewirr an Namen und Informationen in meinem Kopf, das ich auch jetzt noch sortiere. Wie sagt man so schön: Aller Anfang ist schwer. 

Meine Arbeit war bis jetzt vielseitig und es gibt eigentlich immer etwas zu tun. Am PC musste ich bereits Flächeneigentümer ermitteln, die Websites von sowohl dem Landschaftserhaltungsverband als auch dem Seenprogramm bearbeiten und Posts für unsere Instagramseite naturvielfalt.ravensburg erstellen. Schaut hier gerne mal vorbei 😉. Nach etwas Recherche verfasste ich außerdem selbstständig einen Presseartikel: „Wir machen den Garten winterfit“. Interessanterweise schnappt man meistens selbst auch noch das ein oder andere Neue auf, während man eigentlich versucht andere Menschen zu informieren. In den ersten Arbeitstagen verbrachte ich einen ordentlichen Teil meiner Zeit im Internet auf der Seite der Biodiversitätsstrategie, las mich zu diversen Projekten ein und schaffte mir einen Überblick über die Aufgaben des LEV und über das Team das dahinter steckt.

In einem Ökologischen Jahr darf natürlich auch die Arbeit im Freien nicht fehlen. Bei Führungen, Flächenbegehungen und Evaluierungen durfte ich mich oft anhängen und in die Angelegenheiten des Naturschutzes einhören. Anfang der Woche führte ich auch alleine, nachdem ich mit Hannah bereits gemeinsam zwei Flächen kontrolliert hatte, eine Neophytenkontrolle (Neophyten = Arten die sich durch menschliche Einflussnahme in nicht heimischen Gebieten etabliert haben) am Langmoosweiher durch. Ich kann jetzt nicht mehr an Drüsigem Springkraut und Goldrute vorbeilaufen, ohne das Bedürfnis zu verspüren mein Klemmbrett zu zücken und die Fläche auf dem Luftbild zu markieren.

Insekten lieben den Nektar der Goldrute, während sie aufgrund ihres Ausbreitungsdrangs bei Naturschützern einen eher schlechten Ruf hat


An einem anderen Tag holten wir einige Säcke an Saatgut ab (mein Auto behaust vermutlich immer noch einige Spinnen sowie andere Krabbeltiere) und sammelten selber Samen von Blutweiderich und Wolfstrapp. Sowohl mit dem Schlepper, als auch von Hand verteilten wir Teile der Ernte. Hoffen wir, dass sich die Arbeit zukünftig, in Form von größerer Artenvielfalt auszahlen wird.

Auch in den kommenden Wochen werde ich immer wieder Blog-Einträge verfassen und euch über alles berichten, was ich so erlebe. Seid gespannt!

 

Bis zum nächsten Mal,

Jasmin




 1. - 16. September 2022




 

Du möchtest bei uns ein FÖJ absolvieren?

Du weißt noch nicht so recht, wie es nach Schule oder Berufsausbildung weitergeht? Du möchtest etwas Sinnvolles mit Menschen in der Natur machen? Dann bewirb dich auf ein Freiwilliges Ökologisches Jahr beim Landschaftserhaltungsverband Ravensburg e.V. 

Es bietet dir eine gute Möglichkeit, einen Einblick ins Berufsleben zu bekommen, praktischen Naturschutz zu erleben, Interessantes über Natur und Umwelt zu erfahren, Gleichgesinnte kennenzulernen und einfach Spaß zu haben.

Seit diesem Jahr ist der LEV Ravensburg anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) unter der Trägerschaft der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) Baden-Württemberg.

Wer wir sind: 

Landschaftserhaltungsverbände sind Mittler zwischen Landnutzern, Naturschützern und Kommunen. Unser Aufgabenfeld ist sehr vielfältig. Von der Beratung bis zur Betreuung und Organisation von Naturschutzmaßnahmen. 

Jüngst ist zu unserem Aufgabenfeld die Umsetzung der bundesweit ersten Biodiversitätsstrategie auf Landkreisebene hinzugekommen. Dieses Projekt wurde 2020 von der UN-Dekade für biologische Vielfalt ausgezeichnet.


Regelmäßige Aufgaben und Arbeiten (ganzjährig)

•        kreative Gestaltung des Instagramaccounts
•        Mitgestaltung unserer Webseite und den dortigen Projekteinträgen
•        Verfassen des FÖJ-Blogs
•        Unterstützung der Mitarbeiter:innen bei vielfältigen Aufgaben (u.a. Organisation von Saatgutbestellungen, Kontrolle von Maßnahmen, Biotoppflege, etc.)
•        Erstellung eines Presseeechos (quartalsweise)

 

Unregelmäßige Aufgaben und Tätigkeiten  (bei Bedarf, bzw. saisonal)

•        Mitwirkung bei der Erstellung von Infomaterialien
•        Amphibienkartierung im Rahmen der Amphibieninitiative
•        Unterstützung in der Aufzuchtstation (Moorfrosch-Projekt)
•        Teilnahme an Gesprächen, Besprechungen und Ortsterminen
•        Organisation des Lagers für Werbemittel und Infostand-Equipment
•        Betreuung des Saatgutlagers
•        Mithilfe bei der Bestandserfassung und Evaluierung (LPR-Flächen)

 

Einmalige Aktionen und Projekte

 •        Organisation und Betreuung von Infoständen auf Veranstaltungen
•        Mitwirkung bei den Vorbereitungen der Aktion "Blühender Landkreis Ravensburg" (in Abhängigkeit der derzeitigen Pandemie Entwicklung)
•        Freiraum für selbstbestimmte Projekte

 

Auch wenn das FÖJ freiwillig geleistet wird, gibt es ein monatliches Taschengeld und einen Verpflegungszuschuss. Zudem werden die Fahrtkosten übernommen. Eine Unterkunft können wir derzeit leider nicht zur Verfügung stellen. Neben dem Einsatz im LEV Ravensburg ist die Teilnahme an Seminaren fester Bestandteil des FÖJ. Die Seminare finden in verschiedenen Gegenden Baden-Württembergs statt. Behandelt werden Themen rund um umweltpolitische, gesellschaftliche und ökologische Fragestellungen. Neben dem Inhaltlichen macht die Seminare vor allem das Miteinander unter den FÖJlern der verschiedenen Einsatzstellen aus.

 

Jeder zwischen 15 und 27 Jahren kann unabhängig vom Schulabschluss oder den Noten mitmachen. Viel wichtiger ist, dass du Interesse mitbringst und dich für die Natur engagieren möchtest.

Das FÖJ läuft vom 1. September bis zum 31. August des Folgejahres. 

Bewerbungen sind ab Anfang Februar direkt an die LpB zu richten: 

www.foej-bw.de/bewerbung-foej.html

 

Wir freuen uns auf dich!